Kann mal einer den Zweifel abstellen?

Osho über Zweifel

Laut Osho ist der Zweifel der Gegenspieler des Vertrauens, was seiner Aussage nach bedeutet, dass je mehr Zweifel vorhanden sind, desto tiefer das Vertrauen wächst und sich manifestiert. Er sagt auch, dass Glaube nicht viel bringt, weil es von außen indoktriniertes Wissen ist. Vertrauen hingegen ist das, was wirklich zählt, weil es selbst-erfahrenes Wissen ist, aus Erkenntnis entspringt und in Weisheit mündet.

Das macht Sinn. Doch diese Zweifel bringen mich meiner Empfindung nach immer mehr von meinem naiven Vertrauen ab, weil ich immerzu alles in Frage stelle und ständig darüber nachdenken muss, ob das nun richtig ist und Sinn macht, was ich tun möchte. Ständig habe ich neue Ideen und sobald ich mit der Umsetzung einer Idee anfange, tun sich kleine Hürden auf, die mich direkt wieder zum Zweifeln veranlassen.

Sylvie über Zweifel

Es gibt Momente, in denen mich die Klarheit und Struktur in meinem Kopf zu Höchstleistungen motiviert, mich von einem auf den anderen Augenblick in wahre Freudensprünge manövriert, weil ich endlich weiß, wo es lang geht. Endlich kann ich mich an etwas orientieren, festhalten, sichern.

Dann beginne ich euphorisch irgendwelche Dinge und dann klopft er an und fragt: „Äh, ist das richtig, was du da gerade machst?!“ Dabei bleibt es leider nicht. Tausende Fragen und Möglichkeiten tun sich auf in meinem Gehirn: Kaufe ich mir eine Wohnung? Kann ich mir das leisten? Will ich mich überhaupt binden? Aber ich wollte doch mein eigenes, über das ich selbst bestimmen kann. Aber du wolltest doch auch reisen, vielleicht sogar auswandern. Und stell‘ dir vor, du triffst deinen Traummann, dann hängst du hier fest. Aber ich muss doch unabhängig von Jemandem planen, den es noch gar nicht gibt. Und willst du nicht erst einmal noch eine neue Einnahmequelle haben, um dich von der anderen stabilen Quelle unabhängig zu machen? Muss ich dazu vielleicht noch eine Ausbildung machen, um etwas dafür zu lernen? Ich habe zwar Lust, etwas Neues zu lernen, auch weil es mich vielleicht davon abhält, mir verrückte Gedanken zu machen, aber irgendwie will ich auch nicht immerzu Geld ausgeben. Ich habe schon so viel Geld in Ausbildungen gesteckt. Wie viel will ich denn noch machen, bis ich mal was damit anfange? Nein, nein – das brauchst du nicht, du weißt doch schon alles, du musst dich nur trauen und dazu stehen.

Ha! Da haben wir ihn enttarnt – der Zweifel ködert das Selbstvertrauen. Vielleicht hat Osho doch recht, aber warum kann denn das Vertrauen nicht einfach stabil bleiben – es nervt doch – dieses Hin und Her.

„Heiße den Zweifel willkommen“ sagt Osho.

Ganz ruhig, Mädchen. Leg‘ dich erstmal hin und meditiere. Du musst gar nichts tun, du bist gut genug. Du weißt alles, was du brauchst und dir steht alles zur Verfügung, was du benötigst.

Hier und Jetzt. Was will kommen? Hier und Jetzt. Atme. Lass dich fallen und entspann dich. Du bist sicher, du bist weise, ein bisschen irre und total liebenswert. Und du startest dann, wenn du bereit bist!

Wenn du selbst nachlesen willst: Osho – „Vertrauen“: https://amzn.to/2GT4KEo

Für ein individuelle Anfragen:

info@sylviephilipp.de

Meditationsangebot:

https://www.sylviephilipp.de/meditation

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.