Die kleine Meerjungfrau im Seelenpartnerprozess

Verschmelzung

„Ich werde also sterben und als Schaum auf dem Meer treiben….kann ich denn gar nichts tun, um eine unsterbliche Seele zu gewinnen?“ fragt die Meerjungfrau die Seehexe. „Nein. Nur, wenn ein Mensch dich so lieben würde, dass du ihm mehr, als Mutter und Vater wärest, wenn er mit all seinem Denken und seiner Liebe an dir hinge, seine rechte Hand in die deinige legen wolle, mit dem Versprechen der Treue – hier und in alle Ewigkeit. Dann flösse seine Seele in deinen Körper über und auch du erhieltst Anteil an der Glückseligkeit der Menschen.“ antwortet die Hexe.

Tiefes Wissen

Die kleine Meerjungfrau träumte schon als Kind davon, in die andere Welt oberhalb der Meeresoberfläche zu gelangen. Sie träumte von dem Prinzen, der sie einmal lieben könnte und ihr hilft, die eigene Welt zu verlassen. Als mutigste von allen Meerjungfrauen traut sie sich am weitesten in die andere Welt hervor und findet tatsächlich diesen Prinzen, von dem sie so lange träumte, in Menschengestalt auf einem Schiff vor. Ihre Seele erkennt seine Seele und sie weiß, dass sie ihn nicht mit in ihre Welt nehmen kann, weil er dort nicht existieren könnte.

Zwischen Illusion und Wirklichkeit

Als der Prinz durch ein Unwetter vom Schiff über Bord geworfen wird, rettet sie ihn und bringt ihn in seine Welt zurück, weil er nur dort überleben kann. Doch am Strand wird er von einer anderen Frau gefunden, die er fälschlicherweise für seine Retterin hält. „Diejenige, die mein Leben rettete – ihr gehört mein Herz.“ meint er und merkt nicht, dass er sich in einer Illusion befindet. Denn die junge Königstochter, die nebenbei bemerkt natürlich standesgemäß zum Prinzen passt, ist nicht seine Retterin. Sie fand ihn nur. Er projiziert seine Liebe auf die falsche Person und hat dabei seine eigentlich Seelenliebe nicht im Bewusstsein.

„Der Prozess“ – Sterben, Schmerzen, Loslassen

Weil die kleine Meerjungfrau all das aus der Ferne beobachtete, musste sie einen Weg finden, um bei ihm sein zu können. Um ihm zu sagen, dass sie diejenige ist, die ihn rettete und ihn damit aus seiner Illusion zu befreien. Deshalb geht sie einen Deal mit der Meerhexe ein. Sie muss ihre Stimme hergeben und opfert letztlich ihr gesamtes SEIN, erfährt die schlimmsten Schmerzen und verlässt schließlich ihre Welt, um bei ihm sein zu können. Um seine Liebe zu gewinnen und unsterblich zu werden.

Das Scheitern

Der Prinz lernt die kleine Meerjungfrau kennen und mag sie auch. Aber seine Illusion führt ihn zur Entscheidung für die Königstochter, die letztlich auch die kleine Meerjungfrau zum Scheitern verurteilt. Ihr Plan funktionierte nicht. Sie konnte es ihm nicht mehr sagen. Sogar ihre Schwestern wollten sie noch retten, indem sie ihr Haar an die Hexe gaben und meinten, sie müsse ihm nur den Dolch ins Herz stoßen, um zurück in ihre Welt kommen zu können. Aber das kann sie nicht. Sie liebt ihn zu sehr, als dass sie sein Leben für ihres hergeben würde. Sie hielt ihr Wort! Und so verging sie zu Schaum.

 

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.